Autos und Motorräder

Auflieger und andere Lkws

Seit geraumer Zeit merkt man die stetig wachsende Konjunktur bei uns in der Region. Sehr viele Leute aus ganz Deutschland und ganz Europa ziehen hierher, um in einem der vielen Unternehmen hier im Umkreis einen Job zu finden. Ich bin schon seit vielen Jahren in der gleichen Firma tätig und beobachte die Entwicklungen sehr interessiert. Ich bin im Versand tätig und damit ganz unten in der Fertigung. Zur Zeit sind die Hallen bei uns noch sehr kalt und unangenehm. Wir bekommen neue Heiz- und Belüftungssysteme und in dieser Zeit müssen wir leider frieren. Aber ein wenig Abhärtung kann wohl nicht schaden. Gut nur, dass der Winter dieses Jahr bisher sehr milde ausgefallen ist.

Auflieger beladen auf der Rampe

Die Männer draußen von den Rampen haben es noch viel schwieriger erwischt. Sie sind jeden Winter einen Großteil des Arbeitstages an der Luft und müssen dort die Arbeit verrichten. Doch immer wieder bekomme ich gesagt, dass es ihnen gut tut und sie mit den Jahren dadurch keinen Schaden erlitten hätten. Einige der Kollegen sind aus dem tiefen Sibirien. Sie sind ganz andere Temperaturen gewohnt und können über die Beschwerden zu den Lufttemperaturen hierzulande nur schmunzeln. Die Anhänger der Lkws werden nahezu ohne Pause beladen und fahren dann zu den Kunden. Manchmal habe ich überlegt, dass ich die Abteilung zur Abwechslung auch mal wechseln könnte, doch dann hält mich die Bequemlichkeit gefangen und ich verwerfe den Gedanken so schnell wieder wie er aufgekommen ist. Ich hatte schon vor längerer Zeit mal das Gefühl, eine Veränderung gebrauchen zu können. Den Anfang zu machen ist wohl in den allermeisten Fällen das Schwierigste daran. Ich habe mich auch sehr an meine Kollegen und das gesamte Umfeld gewöhnt. Vor allem kenne ich jede Ecke meiner Abteilung und weis ganz genau was zu tun ist. Ich bin sehr effektiv und schnell im Arbeitsablauf. Irgendwie ist es die Angst davor, wieder von vorne anfangen zu müssen, wie in der Lehre damals. Der Gedanke erweckt in mir ein Unwohlsein.

Viel Arbeit und viele Überstunden noch das ganze Jahr

Uns wurde nun auch schon von der Geschäftsleitung mitgeteilt, dass es für den Rest des Jahres sehr viele Aufträge gibt. Die Auflieger werden hier permanent beladen, man merkt die Hochkonjunktur auf jeden Fall. Sehr viele Lkws verlassen hier jeden Tag das Gelände und genauso viele kommen auch jeden Tag wieder rein. Wahrscheinlich wird es sehr schwierig mit Urlaub im Sommer dieses Jahr.