Cloud-Speicher in der Ambulante Pflege nutzen

Sicher Datenspeicherung für ambulanten Pflegedienste

Pflegedokumentation, MdK (medizinische Dienst der Krankenversicherung) und Corona. Den ambulanten Pflegediensten bleib auch nichts erspart. Pflegedienste stehen im digitalen Zeitalter vor großen Herausforderungen. Die Pflegedienste in Deutschland müssen sich aus verschiedenen Gründen an das digitale Zeitalter anpassen. Der wohl am häufigsten genannte Grund ist die Kosteneffizienz. Durch den Einsatz digitaler Lösungen lassen sich die Kostenstrukturen in der Verwaltung, aber auch die Effizienz in der Instandhaltung nochmals steigern. Anbieter wie Dropbox waren und sind hier Vorreiter. Dropbox ist der Cloud-Speicher, der Gesundheitsunternehmen viele Vorteile bieten kann. Es ist jedoch nicht die ideale Lösung in Deutschland!

 

Kann ich nicht einfach Dropbox nutzen?

Dropbox hat Cloud-Storage populär gemacht, aber ganz unproblematisch ist das für deutsche Pflegedienste nicht gerade. Das US-Unternehmen Dropbox ist einer der Marktführer im Cloud-Storage-Markt und hat ihn praktisch erfunden. Allerdings ist der Anbieter in Deutschland sehr problematisch. Weil es ein amerikanisches Unternehmen ist. Die Infrastruktur von Dropbox unterliegt weitgehend US-amerikanischem Recht. Ein großes Problem, vor allem für den Pflegebereich. Pflegedienste arbeiten nicht nur mit Menschen, sondern auch mit sehr sensiblen Daten über die Herkunft und Gesundheit ihrer Patienten. Das US-Recht ist jedoch nicht so stark auf den Datenschutz ausgerichtet. Allerdings muss der Cloud-Speicher für das deutsche Gesundheitswesen DSGVO-konform gestaltet werden. Dies ist die einzige Möglichkeit, Dateien sicher zu speichern!

 

Gibt es eine Alternative?

Eine Dropbox-Alternative aus Deutschland als sichere Cloud für Serviceunternehmen ist daher die einzig sinnvolle Lösung. Die Dropbox-Alternative kann kostenlos ausprobiert werden, neue Features müssen natürlich im Unternehmen implementiert werden. Das braucht Zeit, und man möchte sich vorher informieren und ausprobieren. Als sichere Cloud gibt es bereits deutsche Alternative Unternehmen, die auch die Möglichkeit einer Testphase bieten. Dies ist völlig kostenlos und mit keinerlei Verpflichtung verbunden. So können Sie die verschiedenen Funktionen zunächst im kleinen Rahmen und kostenlos ausprobieren und die deutschen Alternativen auf den Prüfstand stellen.

 

Wer berät die Pflegedienste?

Sie werden stets professionell betreut und erhalten vollen Support für Ihre digital gespeicherten Dateien. Mehr kann eine Dropbox-Alternative aus Deutschland eigentlich nicht bieten. Pflege braucht digitales Management für wichtige Akten und Daten. Wenn dieser kostenlos getestet werden kann und das gesamte Angebot an die individuellen Bedürfnisse des Berufsalltags angepasst werden kann, ist die deutsche Alternative sicherlich die bestmögliche Lösung! Hiermit stehen Sie nicht mehr allein da und haben stets einen kompetenten Ansprechpartner an Ihrer Seite. Zudem können Sie beruhig sich auf die Speicherung in Deutschland und den DSGVO Datenschutz verlassen.

https://maja.cloud/professionelle-dropbox-alternative-fuer-unternehmen/