Unternehmerisch (Wirtschaftlich)

How to: Ledermöbel färben mit Lederfarbe

Nur wenige Menschen kommen auf die Idee, ihre Ledermöbel selbst zu färben. Sobald die Möbel ein wenig alt aussehen, fühlen sich die Meisten schnell geneigt, neue Möbel zu kaufen. Doch das ist überhaupt nicht nötig, denn das Sofa oder der Stuhl ist eigentlich noch in Ordnung. Nur äußerlich wirken die Ledermöbel alt und abgenutzt. Hierfür bieten wir eine sehr gute Lösung, die vor allem für Ledersofas und -stühle verwendet wird. Sie können Ihre Ledermöbel selbst aufbereiten und färben. In diesem Artikel können Sie lesen, wie einfach es ist, Ihr Leder wieder wie neu aussehen zu lassen.

Bevor Sie den ersten Schritt machen, um Ihre Ledermöbel zu färben, sollten Sie Angelus Lederfarbe kaufen. Ohne Lederfarbe kann man keinGlattleder färben. Lederfarbe können Sie einfach und günstig online kaufen und gibt es in verschiedenen Farben. Die meisten Ledermöbel sind schwarz und die dunklen Lederfarben sind zum Glück am einfachsten zu färben.

Bevor Sie das Leder färben, sollten Sie es gründlich trocknen und reinigen. Die Reinigung erfolgt am besten mit einem trockenen neuen Tuch und etwas Aceton. Damit wird der ganze Schmutz und Staub vom Leder abgewischt. Es dürfen keine Rückstände vorhanden und das Leder muss so trocken wie möglich sein, damit die Farbe optimal haftet. Wenn das Leder trocken und sauber ist, können Sie mit dem Auftragen der ersten Schicht beginnen. Die meisten Möbel benötigen 3 bis 4 Schichten Farbe, um alle kahlen Stellen und leeren Bereiche richtig abzudecken.

Nach dem Auftragen jeder einzelnen Schicht ist es äußerst wichtig, die Farbe zuerst vollständig trocknen zu lassen. Denn wenn die Farbe nicht vollständig getrocknet ist, haftet die nächste Schicht nicht richtig. Nach dem färben kann man das Leder behandeln mit Angelus foam tex.

http://lederfarbekaufen.de