Der günstige Austausch von Trampolin Federn

Welche Gründe machen es notwendig, Trampolin Federn zu wechseln?

Damit Unfälle an Kindern und Erwachsenen vermieden werden können, ist es von Vorteil, vor jeder Trampolinverwendung das Sprungtuch und die Federn zu kontrollieren. Wenn einige der Sprungfedern nicht vorhanden oder gebrochen sind, müssen sie unbedingt durch neue Teile ersetzt werden. Dasselbe gilt, wenn Trampolin Federn stark verrostet oder starke Gebrauchsspuren aufweisen, sodass ein großes Risiko besteht, dass sie brechen. Generell raten Trampolin Hersteller ihren Kunden die Federn nach ungefähr 3 Jahren zu wechseln, da sich Verschleißerscheinungen des Materials ergeben.

Was ist beim Kauf von Trampolin Federn zu beachten?

Das Hauptaugenmerk muss auf die exakte Auswahl der Trampolin-Federn gerichtet sein. Denn je nach Größe, Marke und Modell des Trampolins kommen spezielle Federn zum Einsatz. Diese sind für die Gewichtsbelastung und die Sprungeigenschaft dieses Sportgerätes wesentlich. Sinnvoll ist es, eine Originalfeder vom Trampolin auszubauen und diese als Muster herzunehmen, damit diese genau betrachtet und abgemessen werden kann. Die Form der Trampolin Feder kann über die ganze Länge gleichmäßig zylindrisch sein oder den Durchmesser verringern, dass als konisch bezeichnet wird. Danach werden Drahtstärkendurchmesser, Außendurchmesser und Länge der Feder abgemessen. Bei der Ermittlung der Gesamtlänge wird Haken und Öse inkludiert. Zusätzliche Kriterien können noch die maximale Belastung und die gewünschte Vorspannung sein. Die Händler bieten Trampolin-Federn mit deutschen, englischen, langen, normalen, offen oder geschlossene Ösen an. Die Federlängen werden standardmäßig von 11,5 bis 22 Zentimeter angeboten, wobei es Unternehmen gibt, die Federn auf Kundenwunsch herstellen. Die Länge der Federn entscheidet maßgeblich, ob das Trampolin weiche oder eher harte Sprungeigenschaften besitzt. Bei langen Sprungfedern ist die Ausdehnung größer und somit wird ein sanfteres Springen garantiert. Im Gegensatz zu kurzer Dehnung, dass ein härteres Sprungerlebnis erzeugt. Ein wesentliches Qualitätskriterium ist das Federmaterial, aus dem sie besteht. Meist werden sie aus einfachem Federstahl, verzinktem Draht oder als Edelstahldraht hergestellt. Da sich diese Sportgeräte vielfach im Außenbereich befinden, wäre ein verzinkter Draht sinnvoll, um einen längeren Rostschutz zu erlangen.

Wo können diese Ersatzteile erworben werden?

Einige Unternehmen vermarkten ihre Ware im Einzelhandel und ebenfalls in ihrem online Shop über das Internet. Sie bieten unterschiedlichste Trampolin-Federn als Einzelstücke oder in verschieden Sets zu wahlweisen Stückzahlen an. Im Internet kann das Warenangebot der diversen Anbieter angesehen und verglichen werden. Damit ist es recht bequem, das Produkt mit einem günstigen Preis und hoher Qualität zu finden und zu bestellen.

Einige Tipps zum Federwechsel!

Ist die korrekte Anzahl an auszutauschenden Federn eingetroffen, so ist es sinnvoll, einige Vorbereitungen vorzunehmen. Falls mehr als eine, aber nicht alle Federn ausgetauscht werden müssen, so ist eine Markierung der kaputten Teile mit einem farbigen Klebeband anzuraten. Mit diesem Hilfsmittel wird sichergestellt, dass alle defekten Trampolin Feder ausgewechselt werden und kein Teil vergessen wird. Um die Austauscharbeit zu erleichtern, wäre der Einsatz von einem sogenannten Federhaken oder Federspanner sinnvoll. Dieses Spezialwerkzeug kann entweder gekauft oder in einigen wenigen Schritten selbst hergestellt werden. Falls dieses außergewöhnliche Werkzeug nicht zur Verfügung steht, so kann eine normale Zange angewendet werden. Nicht zu vergessen sind gute Arbeitshandschuhe, um eine Verletzungsgefahr zu verhindern.

https://www.trampolinfedern.de/