Gesundheid

Die 3 besten Tipps bei Rückenschmerzen

Veriplast

Rückenschmerzen kennt fast jeder. Laut einer Umfrage leidet fast jeder vierte deutsche wenigstens gelegentlich an Rückenschmerzen. Manchmal hören die Rückenschmerzen auch von alleine auf, aber was tun, wenn die Rückenschmerzen noch stärker werden? In diesem Artikel möchte ich Dir 3 Tipps mit auf dem Weg geben, damit chronische Rückenschmerzen gar nicht erst entstehen.

 

Tipp Nummer 1 : Rückentraining und Sport

In vielen Fällen sind Rückenschmerzen die Folge von einer zu schwachen Muskulatur. Dadurch reagiert der Rücken auf zu hohe oder zu einseitige Belastung mit Verspannungen, welche sich dann in Schmerzen äußern. Sport kann dem Rücken nur gut tun. Um den Rücken ausreichend zu trainieren, muss man gar kein Intensives Training machen. Sportarten wie Nordic Walking, Schwimmen oder Radfahren sind perfekt zum Aufbau der Muskulatur im Rücken.

Tipp Nummer 2: Rückenschule besuchen

Der Trend zur Rückenschule hat sich in den letzten Jahren durchgesetzt. In der Rückenschule lernen Sie mehr über Ihren eigenen Rücken und das Training in so einer Rückenschule gilt zur Prävention und Stärkung. Dir werden diverse Übungen und Methoden beigebracht, die dir über die Jahre helfen können.

Tipp Nummer 3: Die richtige Matratze kaufen

Wir verbringen täglich 8 bis 10 Stunden im Bett. Stehst du oft mit Rückenschmerzen auf, dann solltest du darüber nachdenken dir ein neues Bett oder eine neue Matratze zu kaufen. Die Matratze sollte am besten deinen Rücken unterstützen. Eine alte Matratze sollte sowieso gewechselt werden.

Sind die Schmerzen unerträglich, so kannst du zur Nacht auch Schmerzmittel einnehmen um morgens ohne Schmerzen aufzustehen. Hier weiterlesen.